Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 427 mal aufgerufen
 Krankheiten im Mittelalter
Bruno v Merseburg Offline



Beiträge: 1.554

19.01.2008 19:57
RE: Ärzte im MA antworten

Trotz seiner angesehenen Stellung war die Meinung der Bevölkerung über den Arzt alles andere als günstig. Die eigenen Zeitgenossen bezeichneten die Ärzte gern als "verdammte Blutsauger" oder "Pfuscher". Francesco Petrarca († 1374) begann einen Brief an einen kranken theologischen Freund mit folgenden ängstlichen Worten: "Ich weiß dein Krankenbett von Ärzten belagert; dies ist für mich ein erheblicher Grund zur Furcht!" (in: Werner Leibbrand, ebenda, S. 154)

Und tatsächlich führte gerade die Anwesenheit des Arztes des öfteren zum Tode.

Hier kommt ihr zu meinem Blog

Axander ( gelöscht )
Beiträge:

20.01.2008 14:08
#2 RE: Ärzte im MA antworten

Sramana Jah ( gelöscht )
Beiträge:

20.01.2008 15:04
#3 RE: Ärzte im MA antworten

Man nannte auch Apotheker "Quacksalver".

Aber ich finde, man muss auch heute noch nach kompetenten Ärzten suchen

Moira MacMahoon Offline




Beiträge: 827

20.01.2008 16:04
#4 RE: Ärzte im MA antworten

Die Ausbildung und auch das allgemeine Wissen der Ärzte in Deutschland im frühen Mittelalter war eigentlich reine Quacksalberei aus unserer heutigen Sichtweise. Die Kräuterfrauen wussten teilweise mehr über Krankheiten und den Körper als diese Ärzte.

Allerdings sah die Sache in Spanien und Arabien ganz anders aus. In diesen Ländern war das medizinische Wissen und die Universitäten wesentlich moderner und besser. Nur das diese Universitäten niemals einen Ungläubigen (also Christen) ausgebildet hätten.

Für das gemeine Volk gab es die Wanderapotheker. Diese verkauften meist selbsthergestellte Medizin. Oftmals war das wertloses Zeug aber auch manche gute Medizin, von Kräuterfrauen hergestellt, war darunter.

Die wandernden, sogenannten Ärzte, Salbader oder Quacksalber waren für den Patienten nicht immer hilfreich. Manchmal sogar tödlich.

Lass mir meine Meinung,
dann kann ich dir deine lassen.:008:

Hier wohne ich

Sramana Jah ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2008 15:29
#5 RE: Ärzte im MA antworten

Woher kommt denn der Ausdruck Quacksalber?
Hat das was mit "Salben" zu tun?

Also, wenn ich richtig verstanden habe, waren nicht nur fahrende Apotheker, sondern Ärzte etc. die sogenannten "Quacksalber"?

Moira MacMahoon Offline




Beiträge: 827

21.01.2008 16:21
#6 RE: Ärzte im MA antworten

Der Begriff geht möglicherweise auf die niederländischen Wörter „kwakken“ (wie eine Ente schnattern, prahlen) und „zalver“ (Salbenverkäufer, salben) zurück. Als Teil des mittelalterlichen Fahrenden Volkes priesen Quacksalber ihre Dienste in den bereisten Ortschaften an. Ebenfalls möglich ist aber auch die Herkunft des Begriffes vom Quecksilber, da in der frühen Neuzeit Quecksilber-Salben und -Pflaster z.B. als Mittel gegen die Syphilis vertrieben wurden

Quelle http://de.wikipedia.org/wiki/Quacksalber




Quacksalber sind Scharlatane, also Betrüger, die einem etwas aufschwatzen wollen, um Geld zu verdienen. Der Begriff kommt vom niederländischen Wort Kwakzalven. "Kwakken" ist angeben oder prahlen, "zalven" ist salben, also mit Salbe eincremen. In früheren Zeiten traten Quacksalber hauptsächlich auf dem Jahrmarkt auf, marktschreierisch boten sie meist irgendwelche Wundersalben an, daher der Name.

Quelle http://www.apotheker.or.at/

[ Editiert von Administrator Moira MacMahoon am 21.01.08 16:29 ]

Lass mir meine Meinung,
dann kann ich dir deine lassen.:008:

Hier wohne ich

Axander ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2008 14:31
#7 RE: Ärzte im MA antworten

so kommen mir unsere Ärzte manchmal auch vor, irgentwas aufschwantzen das nix nützt

Moira MacMahoon Offline




Beiträge: 827

23.01.2008 16:15
#8 RE: Ärzte im MA antworten

Ja, manche sind schon etwas seltsam.

Lass mir meine Meinung,
dann kann ich dir deine lassen.:008:

Hier wohne ich

Axander ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2008 16:36
#9 RE: Ärzte im MA antworten

*g*

Brighid of Ceallach ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2008 09:18
#10 RE: Ärzte im MA antworten

Hinzu kommt, dass die europäischen Ärzte meist nur zur Ader lassen konnten ... es stimmt schon, dass die Kräuterkundigen Frauen mehr über Krankheiten und deren Heilung wussten, als ein Medicus ... darum wurden die Frauen ja auch von ihrem männlichen Kollegen dafür verurteilt ... Wie konnten es denn auch Frauen wagen besser sein zu wollen wie die Männer!!

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen