Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 181 mal aufgerufen
 Krankheiten im Mittelalter
Bruno von Merseburg Offline



Beiträge: 1.554

10.12.2008 11:27
RE: medizin im MA antworten

im Mittelalter gab es die Verschiedensten Methoden, Krankheiten eerkennen oder zu heilen. Man ging im MA von der Viersäfte Lehre aus.

    Blut
    Schleim
    Gelbe Galle
    Schwarze Galle

Man sah als Ursachen für Krankenheiten oft eine schlechte Lebensführung an im Hinblick auf Kleidung, Nahrung oder körperliche Anstrengung.Starke Gerüche, hohe Temperaturen und Feuchtigkeit zählten ebenso zu den Krankheitsauslösern.

Krankheiten versuchte man durch Aderlass ,schwitzen, pugieren zu heilen um so die kranke Materie aus dem Körper zu vertreiben. Beliebtes Heilverfahren war der Aderlass.Er wurde bei vielen Krankheiten, aber auch als Entlastung nach allzu üppigen Mahlen angewendet.Dieses Verfahren wurde an verschiedenen Adern vorgenommen. Es gab festgelegte Tage, an denen zur Ader gelassen wurde, Tage des abnehmenden Mondes wurden bei dieser Praktik bevorzugt.

Hier kommt ihr zu meinem Blog

Moira MacMahoon Offline




Beiträge: 827

10.12.2008 22:26
#2 RE: medizin im MA antworten

Nur leider waren diese "Heilmethoden" oftmals für den Patienten im besten Fall nur eine Quälerei. Auch frische Luft hielt man für ziemlich schädlich.

Lass mir meine Meinung,
dann kann ich dir deine lassen.:008:

Hier wohne ich

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen