Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 721 mal aufgerufen
 Mythologie/Runen
Seiten 1 | 2
blackmonkey Offline




Beiträge: 2.019

25.11.2007 19:33
#16 RE: Zauberei im MA antworten

Zitat
Gepostet von Moira MacMahoon
Voodoo ist eine Religion. Sie basiert auf Geisterglauben und was man landläufig als Schwarze Magie ansieht, ist deren Anbetung.

Ich setzte hier mal einen Link zu meinem Forum, wo eigentlich schon eine Menge über Voodoo steht.




ich kenne wicca's die sich auch nur damit beschäftigen anderen schmerzen zu zuführen, aber auch andere glaubensrichtungen, sind dann alle richtungen schwarz?

ich dachte es sollte etwas genauer betrachtet werden. denn auch ich beschäftige mich damit und ich wende es auch an, wenn ich angegriffen werde, so verwende ich mein wissen, um dem anderen die schranken zu weisen.

im normalfall bin ich aber mit heilen beschäftigt.
es gibt die unterschiedlichsten wegen jemandem schmerzen spühren zu lassen, aber ...?:dudelsack:

alles liebe
konstantin

Je mehr man weiß, um so mehr erkennt man, das man nicht weiß!
(frei nach Sokrates)

Berlin hat auch viele Gesichter
Berlin aus dir komme ich


Es gibt viele Gesichter der Natur, vielleicht liegt da das Geheimnis
Natur

Floripar ( gelöscht )
Beiträge:

26.11.2007 10:04
#17 RE: Zauberei im MA antworten

Hallo zusammen!

Ich meine,das alles "schwarzmagisch" ist,was gegen den freien Willen des anderen geschieht(und auch ich schliesse da Liebeszauber mit ein).
Meistens bewegt man sich wohl im "grauen" Bereich.
Interessant finde ich die Aussage meines Vorschreibers..verstehe ich das richtig;wenn Dir jemand schadet(oder will)wendest Du es als Abschreckung auch an?
Wenn ja;finde ich das sehr zweifelhaft.Ich denke,das jeder der anderen schadet(egal aus welcher Motivation),es sowieso zurückerhält.
Wir sollten uns nicht anmassen,das zu tun.Aber das ist nur meine Meinung und ich respektiere auch andere.

Gruss Floripar

blackmonkey Offline




Beiträge: 2.019

26.11.2007 10:24
#18 RE: Zauberei im MA antworten

vielleicht ist die sichtweise eine etwas andere.
ich als schamane unterteile, wie alle anderen schamanen der welt, die arbeit mit energie in zwei richtungen.

die eine geht, die andere kommt!
nicht mehr und nicht weniger!

wenn ich einen menschen dazu bringe, das er sich selber heilt, weil ich seine eigene innere arbeit wieder anschubse, so würde man hart formuliert sagen, ich beeinflusse seine strömung, welches an sich schon wieder negativ ist, denn diese person kann gar nicht abschätzen, in wie weit ich was mache. sie kann nicht wirklich voll dahinter stehen, obwohl es ihren oder seinen eigenen körper betrifft.

ab wann wird es "schwarzmagisch" wie hier so schön es umschrieben wird?

wenn ich angegriffen werde, egal aus welchem grund, so habe ich nicht das verlangen, meinen inneren frieden zu gefährden, ich änder einfach etwas daran, das ich gestört werde.
wenn jemand sich vor deine tür stellt und dich beschimpft und droht die tür einzuschlagen, was machst du? du holst die polizei und die bereinigen das ganze? oder?

das heißt die polizei wäre in diesem fall sehr böse, weil sie den randalierer nicht da läßt wo er es gerne mag!

die frage mit schwarz oder nicht schwarz ist schon eine interessante, deshalb möchte ich sie ja gerne verstehen.
konstantin

Je mehr man weiß, um so mehr erkennt man, das man nicht weiß!
(frei nach Sokrates)

Berlin hat auch viele Gesichter
Berlin aus dir komme ich


Es gibt viele Gesichter der Natur, vielleicht liegt da das Geheimnis
Natur

Floripar ( gelöscht )
Beiträge:

26.11.2007 20:25
#19 RE: Zauberei im MA antworten

Ich würde sagen,wenn Du einem Menschen hilfst sich selbst zu heilen,hast Du ja sicher vorher sein Einverständnis geholt..denn der Mensch hat ja auch ein "Recht" auf seine Krankheit.Insofern vorherige Frage mit ja beantwortet werden kann,ist es absolut in Ordnung.
Generell meine ich die Ausdrücke schwaze+weisse Magie sind ja nur Synonyme für das bessere Verständnis.Im Grunde kann kann schwarz nicht ohne weiss und andersherum(wenn wir bei Energien sind)...so im Grunde alles eine Polarität hat.
Trotz allem meine ich,das das Beispiel mit der Polizei und dem Randalierer nicht zu vergleichen ist.Da wird offensichtlich etwas falsches begangen,in der Magie kann man sich in der Hinsicht nie so sicher sein und es könnte den/die Falsche treffen.

Gruss Floripar

Lidania ( gelöscht )
Beiträge:

26.11.2007 22:18
#20 RE: Zauberei im MA antworten

Ich begnüge mich bei mentalen Angriffen mit abschirmen. Mitunter spiegelt es dann auf den Angreifer zurück....

[ Editiert von Lidania am 26.11.07 22:19 ]

blackmonkey Offline




Beiträge: 2.019

28.11.2007 16:33
#21 RE: Zauberei im MA antworten

schlecht gemacht kann das aber auch zu einem angriff werden für andere

Je mehr man weiß, um so mehr erkennt man, das man nicht weiß!
(frei nach Sokrates)

Berlin hat auch viele Gesichter
Berlin aus dir komme ich


Es gibt viele Gesichter der Natur, vielleicht liegt da das Geheimnis
Natur

Lidania ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2007 23:34
#22 RE: Zauberei im MA antworten

Bisher hat es immer nur dem Unannehmlichkeiten bereitet, der mir was Böses wollte.....

Moira MacMahoon Offline




Beiträge: 827

29.11.2007 00:22
#23 RE: Zauberei im MA antworten

Ich bin dagegen, anderen Menschen Böses anzutun. Egal ob mit oder ohne Magie.

:hexx:

Lass mir meine Meinung,
dann kann ich dir deine lassen.:008:

Hier wohne ich

blackmonkey Offline




Beiträge: 2.019

29.11.2007 14:51
#24 RE: Zauberei im MA antworten

vor einem jahr war eine frau in unsere nachbarschaft gezogen, die kam aus einer trostlosen gegend kurz vor der polnischen grenze an der ostsee. kaum eine menschenseele und sie hatte über die jahrzehnte immer ihre freundlichen rituale gemacht. wohnung sauber räuchern mit etwas :hexx:
und dann dem helfen und den garten vor dem haus magisch säubern usw. nach zwei wochen startete ich ihr einen besuch ab, weil sie ihre rituale nicht abschirmte, ihr war es nicht bewuß, denn im nichts wo sie herkam, störte es keinen, es war keiner da.
aber hier in berlin ist die dichte etwas enger und da habe ich der frau erklährt, was sie bei ihren ritualen ändern sollte. es war mir etwas peinlich, denn sie ging auf die 70 zu und dagegen bin ich ein jungspund, aber sie zeigte verständnis dafür.
da sie ja keinem schaden wollte, sondern es einfach nur nicht besser wußte.:Harfe:

Je mehr man weiß, um so mehr erkennt man, das man nicht weiß!
(frei nach Sokrates)

Berlin hat auch viele Gesichter
Berlin aus dir komme ich


Es gibt viele Gesichter der Natur, vielleicht liegt da das Geheimnis
Natur

Axander ( gelöscht )
Beiträge:

29.11.2007 16:34
#25 RE: Zauberei im MA antworten

was für rituale?

Moira MacMahoon Offline




Beiträge: 827

29.11.2007 16:40
#26 RE: Zauberei im MA antworten

Ich hoffe, ihr versteht mich nicht falsch, aber das hier ist ein Mittelalterforum und dieser Thread heißt "Zauberei im Mittelalter".

Sollten wir uns nicht darauf beschränken? Über Rituale und Magie in der heutigen Zeit kann man sich in unendlich vielen anderen Foren unterhalten.

Ich zumindest bin hier wegen dem Mittelalter.

Istnicht böse gemeint, ich wollte das nur mal sagen.:besen:

Lass mir meine Meinung,
dann kann ich dir deine lassen.:008:

Hier wohne ich

Axander ( gelöscht )
Beiträge:

29.11.2007 16:45
#27 RE: Zauberei im MA antworten

stimmt sorry

Bruno v Merseburg Offline



Beiträge: 1.554

29.11.2007 18:14
#28 RE: Zauberei im MA antworten

Ich schließe mich der Meinung von Moira an, bitte gebt acht! Vielen Dank!

Hier kommt ihr zu meinem Blog

Moira MacMahoon Offline




Beiträge: 827

30.11.2007 16:43
#29 RE: Zauberei im MA antworten

Es hat im Mittelalter sehr wohl Magie gegeben und es gibt sicher viel darüber zu forschen.

Lass mir meine Meinung,
dann kann ich dir deine lassen.:008:

Hier wohne ich

Bruno von Merseburg Offline



Beiträge: 1.554

02.09.2008 23:19
#30 RE: Zauberei im MA antworten

man kann Magie auch als vorgebliche Kunst bezeichnen - die geheimen Kräfte der Natur erforschen,beherrschen und durch sie Wunder zu bewirken. Selbst bei den rohesten Völkern findet sich die Magie, -auch als Heilkunst bezeichnet wieder.Auch dort hat sie sich bis in die Gegenwart erhalten.
Man versucht durch Formeln,Zaubermittel und Zeremonien übernartürliche Wirkung auzuüben.

Die Herrschaft über Wind und Wetter, die Beschwörung der Toten und Geister, das Behexen durch Blick, Wort oder Tränkchen, das Besprechen des Blutes, der Rose, des Feuers u. a., die Kunst, sich zu verwandeln oder unsichtbar zu werden, Gold zu machen usw., alles dieses gehört in die Magie.


Selbst im Mittelalter wurde Magie systematisch betrieben - je nachdem ob Engel oder Teufel, himmlische oder höllische,kirchliche oder unkirchliche Mittel angewandt wurden. Man unterschied weisse und schwarze Magie.([size=2]Vgl. Schindler, das magische Geistesleben. 1855. Perty, die myst. Erscheinungen. 1861. H. Schneider, die hypnotischen Erscheinungen. 1880.[/size])
Eine Beziehung zur Philosophie gewann die Magie bei den Neuplatonikern, wie z.B. Plotinos (205-270), sowie im XV. und XVI. Jahrhundert durch Marsilius Ficinus (1433 bis 1499), Agrippa von Nettesheim (1486-1535, De occulta philosophia libri tres 1510), Philippus Aureolus Theophrastus Bombastus von Hohenheim Paracelsus (1493-1541) u. a. Selbst Bacon (1561-1626) führt in seinem Verzeichnis der Wissenschaften (globus intellectualis) die Magie noch als operative (die Naturgesetze anwendende) metaphysische Naturerkenntnis neben der Mechanik, der physischen Naturerkenntnis, an. - Der Fortschritt der Naturwissenschaften und Medizin hat der Magie allmählich den Boden abgegraben; doch hatte der junge Goethe noch sein Gefallen an ihr, und sein Faust ergibt sich der Magie; der reifere Goethe hat sie abgelehnt. (»Könnt' ich Magie von meinem Pfad entfernen, die Zaubersprüche ganz und gar verlernen, stünd' ich, Natur, vor dir ein Mann allein, da wär's der Mühe wert, ein Mensch zu sein.« Faust II, 5.)


Quelle: texlog - Historische Texte und Wörter

Hier kommt ihr zu meinem Blog

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen