Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 788 mal aufgerufen
 Ein Leben nach dem Tode
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Lidania ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2007 19:49
RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

Nach meiner Vorstellung gibt es kein Leben nach dem Tod als individuelles Wesen. All unsere Bestandteile fließen in den großen Kreislauf der Natur ein und dienen dazu andere Lebensformen zu nähren.
Das Blatt des Baumes stirbt und vermodert - die Knospe, die bereits am Stielansatz sich bildete ist neues Leben.
Das Blatt nährt auf dem Boden Microorganismen und Würmer und wird zu Humus, der anderen Pflanzen Nährstoffe liefert.
Ähnlich stelle ich mir auch unsere Teilhabe am ewigen Kreislauf vor. Nichts verschwindet - alles verwandelt sich.

Bruno von Merseburg ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2007 19:51
#2 RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

Ich bin da noc unentschlossen, ob es ein Leben danach gibt. ich kann mir schlecht vorstellen das man einfach so verschwindet. Hört sich sicher etwaas komisch an, aber irgendetwas muss doch danach kommen?

Lidania ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2007 20:11
#3 RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

Warum? Aus dem Baum der vermodert, ernähren sich viele Lebewesen. Der Baum ist dann kein Baum mehr und das was er mal war ist verteilt in unendlich viele Organismen. Das gleiche passiert auch mit unserem Körper. Und wenn wir unsere Leiche verbrennen lassen, werden die Atome in anderer Weise freigesetzt zu neuen Verbindungen.
Ich habe kein Problem damit und aus meiner Familie kenne ich es auch nicht anders.
Es gibt mir einen gewissen inneren Frieden, mir meiner Endlichkeit innerhalb eines unendlichen Universums bewusst zu sein.

Bruno von Merseburg ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2007 20:14
#4 RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

Ja das ist ja einleuchtend. Also ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Mensch nachdem er tod ist als irgendwas anderes wiedergeboren wird. Aber ich denke das liegt an der Geschichte der Menschen, zu glauben das nach dem Tod noch was kommt. Wir glauben ja auch nicht daran alleine im Universum zu sein.

Moira MacMahoon Offline




Beiträge: 827

06.11.2007 23:23
#5 RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

Ich kenne Lidanias Ansichten, da sie meine Freundin ist. Meine sind da völlig anders.

Ich bin Heidin, mit der Tendenz zu den keltischen Göttern. Ich glaube an die Wiedergeburt. Nach dem Tod des Körpers wird die Seele frei und wird irgendwann wieder in einem neuen Körper geboren. Wenn man Glück hat kann man auch Menschen aus anderen Leben wiedertreffen. Es ist schwer das zu beschreiben, aber ich glaube daran. Und es gibt mir Trost und Kraft.

Lass mir meine Meinung,
dann kann ich dir deine lassen.:008:

Hier wohne ich

Bruno von Merseburg ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2007 23:41
#6 RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

Es soll ja menschen geben, die Tote sehen können und mit ihnen Reden. Aber warum können einige Menschen sie sehen und andere nicht? Ich persönlich weiss nicht ob ich es glauben sollte das nach dem Tod noch was kommt. Man geht vielleicht über in den normalen Kreislauf der Natur, was ja auch nicht schlecht, aber als was sollte man wiedergeboren werden? :haeh:

Moira MacMahoon Offline




Beiträge: 827

07.11.2007 00:10
#7 RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

Ich glaube, der tote Körper geht in den Kreislauf der Natur über, aber die Seele wird neu geboren. Und zwar als Mensch.

Die Hindus glauben an die Wiedergeburt auch als Tier oder so. Aber das ist nicht mein Glaube.

Und beweisen lassen sich diese Dinge sicher nicht.

Lass mir meine Meinung,
dann kann ich dir deine lassen.:008:

Hier wohne ich

Bruno von Merseburg ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2007 10:36
#8 RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

im Allgemeinen halte ich den ganzen Totenkult, auch in der heutigen Zeit für etwas überzogen. Das ganze drumherum mit der Beerdigung usw. Früher wurde man in ein Tuch gelegt,wenn überhaupt und dann beerdigt, und heute muss du in eine Holzkiste.Man kann sich nicht aussuchen ob man ohne vergraben werden möchte. Hat ja nichts mit Seuchengefahr oder so zu tun.

Aber es gibt ja jetzt auch die Option sich im Wald begraben zu lassen,das würde für mich auch in Frage kommen. Braucht man da auch einen Sarg?

Moira MacMahoon Offline




Beiträge: 827

08.11.2007 13:31
#9 RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

Was du meinst ist die Bestattung im FriedWald .

Ich meine, dort werden Urnen bestattet. Und es gibt ja auch noch die Möglichkeit der Urnenbestattung auf See.

Was ich total unsinnig finde ist, das selbst Leichen, die eingeäschert werden in einem Holzsarg liegen müssen. Ich meine, da würde doch wirklich ein Tuch oder eine Hülle aus fester Pappe reichen. Hört sich vielleicht pietätlos an, aber das reicht doch wirklich.

Ich selbst habe für mich festgelegt, ich möchte das mein Körper verbrannt wird und dann anonym in einem Urnenfeld bestattet wird. Niemand soll sich verpflichtet fühlen, an meinem Grab zu weinen oder ein Blumenbeet anzulegen. Die Menschen die mich lieben, können an mich denken, wenn sie an gemeinsame Zeiten denken oder Fotos ansehen. Das halte ich für sinnvoller.

Lass mir meine Meinung,
dann kann ich dir deine lassen.:008:

Hier wohne ich

Axander ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2007 14:02
#10 RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

in galileo mal anhnd von 2 Kindern bewiesen, das es ne Art wiedergeburt gibt.
Leider habe ich da eingeschalte, wo se grade beendet haben

Moira MacMahoon Offline




Beiträge: 827

08.11.2007 16:03
#11 RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

Ich habe das auch gesehen. Es ging um ein indisches Mädchen mit einer ausgeprägten Angst vor Wasser. Sie erinnerte sich an immer mehr Dinge aus einem scheinbar früheren Leben. Schließlich fand man dann weit entfernt eine Familie, deren Tochter im Kindesalter ertrunken war und nun in dem anderen Mädchen wiedergeboren wurde.

Ich bin aber nicht überzeugt davon, dass das wirklich ein Beweis war. Habe keine gute Meinung von der Wahrhaftig des Fernsehens und speziell der Privatsender. Obwohl ich die Sendung Galileo für relativ gut halte.

Lass mir meine Meinung,
dann kann ich dir deine lassen.:008:

Hier wohne ich

Axander ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2007 16:26
#12 RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

ja, schon.
ich glaube auch nicht an wiedergeburt, wäre zwar schön, wenn man in seinem späterem leben dann wieder wer wäre, oder ein Hase oder so.
Aber trotzdem, ist ausgemachte S...

Bruno von Merseburg ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2007 21:42
#13 RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

Stimmt Friedwald, war mir nur entfallen. Ja das finde ich ist eine schöne Alternative, die auch was für mich wäre.

[ Editiert von Administrator Bruno von Merseburg am 09.11.07 4:42 ]

Moira MacMahoon Offline




Beiträge: 827

08.11.2007 21:59
#14 RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

Ja finde ich auch gut. Eine Freundin hat ihre Mutter dort bestatten lassen.

Lass mir meine Meinung,
dann kann ich dir deine lassen.:008:

Hier wohne ich

Floripar ( gelöscht )
Beiträge:

13.11.2007 23:07
#15 RE: Ein Leben nach dem Tode antworten

Hallo..sehr interesante Diskussion.
Meine bescheidene Meinung:Ich glaube an die Wiedergeburt;ersteinmal aus emotionaler und selbst erlebter Sicht.
In meiner Ausbildung gab es eine interessante Diskussion:Es wurde(wissenschaftlich-aber ziemlich schnell fallengelassen;da es ja nicht erklärbar ist) festgestellt,das im Moment des Todes der Körper um 21 g leichter wird.
Nun eine(und auch meine Theorie) ist,das es die Seele ist,die sich vom sterblichen Körper löst.

Gruss Floripar

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen