Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 312 Antworten
und wurde 5.464 mal aufgerufen
 Burgwalden - Das Dorf unter der Burg
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 21
Brighid of Ceallach ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2008 09:04
#181 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

Korbinian sah den Fremden auf sich zukommen und grüßte diesen ebenso höflich, jedoch mit einer Spur Argwohn.
"Seid ebenfalls gegrüßt", gab Korbinian zur Antwort und fragte weiter: "Sagt, gibt es im Ort eine Schenke, in der man auch nächtigen kann. Ich würde alles dafür tun endlich einmal wieder in einem Bett schlafen zu können und mich nicht immer auf die harte Erde zum Schlafen niederlegen zu müssen." Ein leises Seufzen war zu vernehmen.
Der Fremde nannte seinen Namen und begleitete Korbinian zum Ort.
Dort angekommen kamen sie an einem Haus vorbei aus dem just in dem Moment als die beiden Männer daran vorbeigehen wollten ein Mann aus der Tür trat.
Korbinian grüßte leicht lächelnd, bedankte sich für das Lob seinen Rappen betreffend und gab zur Antwort: "Ich reise durch die Lande und suche hin und wieder nach Arbeit. Schließlich kann man von der Hand in den Mund nicht leben und Ragnar", dabei klopfte er dem Tier liebevoll den Hals, "benötigt auch hin und wieder frisches Heu."

Bruno v Merseburg Offline



Beiträge: 1.554

08.04.2008 09:28
#182 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

Hier im Dorf werdet ihr niemanden finden der euch arbeit geben kann, gab Hans zurück. Reitet auf die Burg vom Graf zu Betzenstein. Hans zeigt mit seinem Finger hoch zum Berg auf dem die prächtige Burg tronte. Er kann euch vielleicht einen Rat geben oder gar eine anstellung. Was könnt ihr denn?

Hier kommt ihr zu meinem Blog

Brighid of Ceallach ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2008 09:32
#183 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

"Ich bin der vierte Sohn eines Landadligen und wurde in der Kampfkunst ausgebildet, doch mein Vater bestand darauf, dass seine Söhne gleichfalls eine solides Handwerk erlernen sollten und somit wurde ich in die Lehre eines Waffenschmiedes gesteckt", gab Korbinian zur Antwort.

Bruno v Merseburg Offline



Beiträge: 1.554

08.04.2008 09:38
#184 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

Ein Waffenschmied? Da werdet ihr beim Grafen ganz bestimmt ein offenes Ohr finden. Aber ich sehe iht habt einen Wegbegleiter an eurer Seite. Hans sah zu Emer herüber und lächelte ihm entgegen. Ich muss nun leider los. Muss mich sputen, da ich ins zum tanzende Einhorn möchte um etwas für die kranke Hanna zu besorgen. Ich wünsche euch viel Glück auf eurem Weg edler Herr!

Hier kommt ihr zu meinem Blog

Brighid of Ceallach ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2008 09:54
#185 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

Korbinian nickte und auf einmal verspürte auch er großen Hunger. Er nahm seine Geldkatze zur Hand und musste feststellen, dass sie gähnend leer war.
"Könnt Ihr mir den Weg zur Burg zeigen, Emer?", wandte sich Korbinian an den jungen Mann.

Axander ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2008 16:36
#186 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

ja gerne sagte Emer und drehte um.
Was für ein komischer Kautz, kein Geld, aber in eine Schenke übernachten wollen, zzzh. Dachte Emer, und dann ritten sie zur burg.
Den Weg kannte Emer genau, er war schon einmal hochgegangen.

Bruno v Merseburg Offline



Beiträge: 1.554

08.04.2008 21:57
#187 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

Hans eilte über den Markt,vorbei an der Kirche direkt zum tanzenden Einhorn. Er öffnete die schwere Holztür zur Schankstube und stellte fest, das niemand da zu sein schien. Er rief nach Katharina.

Nach mehreren sekunden des Schweigens, kam Katharina auch schon aus der küche. Ich bin sehr früh, verzeit aber es ist wirklich wichtig. Ich wollte nur Fragen ob du etwas Suppe über hast für Hanna. Sie war sehr krank und braucht jetzt etwas was sie wieder zu kräften kommen lässt.

Hier kommt ihr zu meinem Blog

Lidania ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2008 22:04
#188 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

"Es ist wirklich noch früh und das Essen ist noch nicht fertig," sagte Katharina. "Ich kann dir nur eine Schüssel Haferbrei mitgeben. Aber ich werde gleich Hühnchen rupfen und so in etwa 3 Stunden kannst du für Hanna Hühnersuppe mit Graupen und Gemüse holen kommen. Das wird sie stärken. Was hat sie denn? Ich hoffe, es ist nichts Schlimmes?"

Bruno v Merseburg Offline



Beiträge: 1.554

08.04.2008 22:10
#189 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

Das ist eine sehr merkwürdige Geschichte. Sie kann sich an nichts erinnern. Ich war damals mit Hanna im Wald, bei der alten Kräuterfrau. Ich brauchte einen Rat und Hanna noch etwas Kräuter. Leider habe ich im Dunkeln Angst und bin ohne sie zurück. Dann habe ich sie lange nicht gesehen und wollte sie besuchen. Martin sagte das er sie zu Hause gefunden hat, ohne Besinnung. Nun, dann sagte Hanna mir heute sie sei mit der Bürgermeisterstochter zurück gegangen. Und an mehr hat sie keine erinnerung.

Aber wenn du es machen würdest, dann komme ich gerne noch einmal in drei Stunden zurück und hole etwas Suppe für Hanna. Das wird sie sicher freuen.

Hier kommt ihr zu meinem Blog

Brighid of Ceallach ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2008 15:16
#190 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

Vor den Toren der Burg angekommen bedankte sich Korbinian bei seinem Begleiter und meinte, dass er nun alleine zurecht kommen würde. Emer zog seiner Wege und Korbinian ritt über die heruntergelassene Zugbrücke langsam in den Innenhof der Burg. Dort angekommen wurde er sogleich von einem wachhabenden Soldaten angehalten. Korbinian wurde nach seinem Woher und Wohin gefragt. Bereitwillig gab er Antwort und wurde zum Burgherrn vorgelassen. Auch diesem erzählte der junge Mann bereitwillig, dass er auf der Suche nach einer Anstellung sei und sowohl im Schwertkampf sowie in der Herstellung von Schwertern ausgebildet war. Der Graf war höchst erfreut und stellte Korbinian als Waffenschmied ein.
Dem jungen Mann wurde ein Schlafplatz zugewiesen und auch sein Pferd bekam einen Unterstellplatz.
Gleich am folgenden Tag sollte Korbinian sich beim alten Waffenschmied melden und diesem zunächst einmal zur Hand gehen.

Axander ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2008 20:15
#191 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

Da ging Emer noch zum tänzelnden Einhorn.
Als er ankam waren noch nicht sehr viel Leute da.
Ein Bierchen bitte, orderte Emer und saß sich an einen Tisch

Lidania ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2008 20:50
#192 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

Frida und Katharina rupften Hühnchen und schnippelten Gemüse, während der Schankbursche die Gäste im Schankraum bediente und die Schankmaid die Einkäufe auf dem Markt tätigte.
Bald zog der Duft der Hühnersuppe durch die Küche.

Bruno v Merseburg Offline



Beiträge: 1.554

10.04.2008 10:23
#193 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

Hans der sich auf dem Markt aufhielt und die Zeit vergessen hatte, machte sich wieder auf den Weg ins Gasthaus. Hanna wird sich bestimmt schon sorgen, wo er bleibt, dachte Hans. Er müsse sich beeilen, da er Hanna etwas zu essen bringen wollte.

Hans betrat die Schankstube und rief nach Katharina. Sie kam aus der Küche, gab ihm etwas von der Hühnersuppe. Er gab ihr ein paar Kreuzer, da er es nicht umsonst haben wollte, bedanke sich und machte sich wieder auf den Weg zurück zu Hanna. Angekommen bei Hanna, entschuldigte er sich, das es so lange gedauert hat, aber er hat sich in der Zeit vergessen und war dann noch kurz im zum tanzenden Einhorn um etwas von der frisch zubereiteten Suppe zu besorgen. Er stellte Hanna die Suppe hin. Der geruch zog durch die Stube und Hans lief das Wasser im Munde zusammen. Ich habe mich mit dem Reitersmann unterhalten, der mit Emer auf dem Weg zum Markt war. Er ist auf der suche nach einer Anstellung.
Ich gab ihm den Rat, sich erst einmal beim Grafen vorzustellen, da er doch bestimmt jemanden gebrauchen könnte.

Hier kommt ihr zu meinem Blog

Moira MacMahoon Offline




Beiträge: 827

10.04.2008 12:55
#194 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

Hannah weigert sich von der Suppe zu essen, wenn Hans nicht auch ein wenig isst. Es schmeckt so gut wie es duftet und Hannah fühlt gleich die kräftigende Wirkung.

"Ja wer soll ihn auch sonst anstellen, wenn nicht der Graf? Du sagst er ist ein Kämpfer und auch noch ein Waffenschmied? Ein ehrbares Handwerk und ein kriegerisches. Na ja, wenn du auf der Burg bist, wirst du sicher mehr erfahren. Ich beneide dich richtig um diese Einladung."

Lass mir meine Meinung,
dann kann ich dir deine lassen.:008:

Hier wohne ich

Axander ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2008 20:11
#195 RE: Das Dorf unter der Burg antworten

Als mer den Geruch der Hühnersuppe roch fragte er Gibts die hier? Könnte ich auch etwas von haben?

Die Schankmaid bejahte und kam kurz darauf mit seinem Bier und einem Teller Suppe zurück.
Die ist ja köstlich, wer hat die gemacht? fragte Emer eine Maid.

Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 21
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen